Bitte halten Sie die Notrufnummer 112  frei für Notfälle.

Für Fragen zum aktuellen Corona-Virus nutzen Sie bitte die Nummer vom

- kassenärztlichen Bereitschaftsdienst 116 117, oder

- Bürgertelefon der Region Hannover 0800 7313131 (8 - 18 Uhr)

Durch Fragen zum Corona-Virus blockieren Sie ansonsten die Notrufleitung für Menschen, die akut Hilfe benötigen.

Am vergangenen Samstag den 22.02.2020 fand die Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Burgdorf statt.

Zu Gast waren unter anderem der Bürgermeister Armin Pollehn, 1. Stadtrat Michael Kugel, Leiter der Abteilung Ordnung Christian Enderle und die Feuerwehrausschussvorsitzende Beate Neitzel.
Weiterhin konnten Abordnungen befreundeter Organisationen begrüßt werden.

Ein besonderes Highlight der Jahreshauptversammlung war die Ehrung für 75 jährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr für den Ehrenstadtbrandmeister Kurt Fuchs. Fuchs hat in der fast 150 jährigen Geschichte die Ortsfeuerwehr mehr als die Hälfte unterstützt.

Die Ortsfeuerwehr Burgdorf wurde im vergangenen Jahr zu insgesamt 265 Einsätzen gerufen. In den 4622 Einsatzstunden war die Ortswehr in allen Situationen gefordert. Von der geretteten Katze, über fast 50 Türöffnungen bis zu einem Großbrand in Uetze war alles dabei. Es konnten im vergangenen Jahr 41 Menschenleben gerettet werden.

Insgesamt leistete die Ortsfeuerwehr mit allen Abteilungen fast 34000 Stunden.

Nach den Grußworten der Gäste konnten ebenfalls einige Kameradinnen und Kameraden geehrt und ernannt werden.

Neue Dienstgrade erhielten:
Norman Puffay (Feuerwehrmann)
Florian Zeumer (Feuerwehrmann)
Jasmin Ebeling (Oberfeuerwehrfrau)
Katharina Roy (Oberfeuerwehrfrau)
Jerome Sourborg (Hauptfeuerwehrmann)
Andre Helms (1. Hauptfeuerwehrmann)
Frank Sellemann (1. Hauptfeuerwehrmann)
Marco Henze (Oberlöschmeister)
Klaus Wickboldt (Hauptlöschmeister)
Simon Grabow (Oberbrandmeister)

Für langjährige Mitgliedschaft wurden ausgezeichnet:
Jörg Ehrhardt (25 Jahre)
Ernst-August Beneke (50 Jahre)
Manfred Wiese (60 Jahre)
Kurt Fuchs (75 Jahre)

Aus dem aktiven Dienst in die Alters- und Ehrenabteilung verabschiedet wurden:
Eckhard Hoppe
Rüdiger Kruse
Michael Meinecke
Karsten Petersen

2020 02 22 2020 02 22 06
2020 02 22 14 2020 02 22 01
2020 02 22 16 2020 02 22 15
2020 02 22 17 2020 02 22 19
2020 02 22 21 2020 02 22 22

Wir wünschen allen frohe Weihnachten und einen ruhigen Jahreswechsel im Kreis von Familie und Freunden.

Zu diesem Anlass haben wir unseren ganz persönlichen Weihnachtsbaum herausgeholt.

Um für Silvester besser gerüstet zu sein haben wir ein paar Tipps zusammengefasst:

– Nur gepüftes Feuerwehr kaufen (BAM-Nummer / CE-Kennzeichnung)
– Nach dem Kauf trocken lagern und fern von Zündquellen lagern
– Beim entzünden aufpassen, dass niemand von umherfliegenden Teilen getroffen werden kann oder Gegenstände sich entzünden oder kaputt gehen
– Feuerwerk, dass nicht funktioniert hat nicht erneut entzünden, sondern liegen lassen und später entsorgen
– Das abbrennen von Feuerwerk um Kirchen, Krankenhäuser, Kinder- und Altersheime, sowie Reetdach- und Fachwerkhäuser, ist gänzlich verboten.
– Wenn Sie ein unkontrolliertes Feuer entdecken, wählen Sie bitte umgehend die Notrufnummer 112.

Wenn Sie unsere Hilfe benötigen sind wir selbstverständlich auch über Silvester für ihre Sicherheit einsatzbereit.

Am vergangenen Freitag überraschten die 40 Mitglieder der Kinderfeuerwehr Burgdorf (Feuerwehrflitzer41) die Einsatzabteilung der Freiwilligen Feuerwehr Burgdorf.

Es wurden aus Jute, Moosgummi, einer Holzkugel und viel Fantasie kleine Schutzengel angefertigt, die mit einer persönlichen Nachricht versehen an jeden Spint in den Umkleiden gehängt wurden.
Die Schutzengel sollen jedes Mitglied der Einsatzabteilung beschützen und dafür sorgen, dass alle gesund wieder aus ihrem Einsatz zurück kommen.

Kinderfeuerwehrwart Tobias Heck merkt ebenfalls an: "Im Moment müssen wir uns mit unseren Diensten und Aktivitäten leider etwas einschränken, da wir unter anderem durch Studium, Elternzeit und Schwangerschaft maximal 5 der eigentlich 8 Betreuer/innen für die Dienste zur Verfügung haben."
Die Kinderfeuerwehr freut sich daher nicht nur über interessierte Kinder zwischen 6 und 10 Jahren, sondern auch über tatkräftige Unterstützung von Erwachsenen, die Lust haben, am Dienst der Nachwuchskräfte mitzuwirken.

Man muss auch nicht zwingend aktives Mitglied in der Feuerwehr sein, um bei der Kinderfeuerwehr mitzumachen. Man benötige lediglich einen guten Draht zu Kindern.

Interessierte können sich per Mail an This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it. melden.

KF 3